Neues und Aktuelles

03.08.2016
Stadt - Pokal 2016
Stadtpokal Sebnitz   Am Freitag, den 05.08.2016 um 18:00 Uhr im Sparkassenstadion in Sebnitz spielen die Mannschaften von: BSV 68 Sebnitz, SV Lichtenhain, SV Saupsdorf, um den P ... mehr
02.04.2015
Einladung zum Frühjahrsputz
Der Sportverein Lichtenhain möchte zu Saisonbeginn die Sportanlage wieder schön herrichten und lädt alle Sportfreunde sowie Fans am Sonnabend, den 18.04.2015 um 9:30 Uhr zum Frühjahrsputz in das S ... mehr
alle Artikel lesen Unserem RSS-Newsfeed jetzt abonnieren

Nagelstudio 

logo_osd_weiaufrot_1

logo_dfb 

dfb.net_1 

logo_ksb_1 

margon_jpg_1 

liwa_logo_2_1 

kvf 

logo_onicom_1 

 

Neues und Aktuelles

zurück

Das Leiden des SV Lichtenhain geht weiter

 

Stolpen_2014Traumhaftes Wetter und erstklassige Rasenbedingungen in Stolpen hätten uns eigentlich beflügeln müssen, jedoch bleibt am Ende wieder nur Kopfschütteln über die desolate Leistung übrig. Das gesamte Spiel über fand der SVL nie richtig ins Spiel bzw. zeigte die gesamte Mannschaft eklatante Schwächen im Passspiel und der Ballannahme. Im Gegensatz dazu zeigte Stolpen dem SVL, wie man richtig guten und sehenswerten Fußball spielt. Die Gastgeber drücken mächtig aufs Tempo und Lichtenhain kam zu keiner Entlastung. Die logische Konsequenz war das 1:0 nach 15 Minuten. Eigentlich war die Situation nach einem Eckball schon geklärt aber symptomatisch für das ganze Spiel an diesem Tag, passte Patrick Förster im eigenen Sechzehner zum Gegner und dieser zog einfach ab und der Ball schlug unhaltbar zum 1:0 ein. Nach 19 Minuten dann der erste Angriff auf das gegnerischeTor, doch Patrick Förster trifft nur das Aussennetz. Aber Stolpen weiter mit viel Druck, doch noch sind die Abschlüsse zu ungenau. In der 26 Minuten findet Marcus Kzrysowski keine Passgelegenheit und beginnt ab der Mittellinie ein Solo mit dem kein Stolpener so richtig gerechnet hatte, scheitert aber leider beim Abschluss am Stolpener Schlussmann. Wenn hier das 1:1 fällt dann nimmt das Spiel "vielleicht" einen etwas anderen Lauf. So aber spielt Stolpen weiter sicher auf und erhöhen in der 42 Minuten folgerichtig auf den 2:0 Pausenstand. Nach der Pause Stolpen weiter am Drücker. In der 47 Minute lässt der sonst routinierte und sicher aufspielende Denny Oppitz den Ball zu weit wegspringen und sein Gegenspieler schnappt sich den Ball, ein schneller Querpass und es schlägt zum 3:0 ein. Und nach der Devise, jetzt erst recht, Angriff ist die beste Verteidigung, versucht es der SVL nun mit der Brechstange und überlässt die Viererabwehrkette ihrem Schicksal. Und diese wird ein ums andere Mal klassisch Ausgekontert. Innerhalb kürzester Zeit erhöhen die Gäste auf 7:0. Einziger kleiner Wermutstropfen. Nach einer Ecke von David Kunath ist es Patrick Förster der mit einem schönen Kopfball den Ehrentreffer erzielen darf, bis der Schiri dem Leiden des SVL an diesem Tage ein Ende setzt. Zu allem Überfluss gewinnt der derzeit Tabellenletzte Gorknitz auch noch gegen den Spitzenreiter Liebstadt zu Hause mit 4:3. Dies trägt nicht gerade zur Entspannung der Situation bei. Nun ist es in erster Linie an den Spielern, ihre gezeigte Leistung selbstkritisch zu hinterfragen und nicht dem Ball, dem Mitspieler oder wem auch immer die Schuld an der desolaten Spielweise zu geben. Nach dem Spiel ist vorm dem Spiel also Kopf hoch und hart arbeiten, damit am 3. Mai gegen Reinhardtsdorf die Punkte zu Hause bleiben!

( 02.04.2015 )

zurück